DS9 Rewatch Podcast – Staffel II: Cardassias’ Freud, O’Briens’ Leid

Miles_O'Brien_after_playing_racquetball

In der 2. Staffel geht es bei Deep Space 9 in die Vollen: die Aufarbeitung der Cardassianischen/Bajoranischen Vergangenheit sorgt beständig für neue Handlungsstränge und Folgen, der Maquis betritt das Spielfeld als inter-serielles Verbindungsstück zwischen TNG, DS9 und Voyager, zwischendurch sehen wir Chief O’Brien leiden (und es wird nicht das letzte Mal sein) und eine zukünftige Bedrohung taucht am Horizont auf.

Dass das bereits EINE MENGE Stoff liefert und wir von einigen Dingen ziemlich begeistert sind, merkt ihr daran, dass wir uns für die Folge viel Zeit genommen haben. Mit dabei so spannende Themen wie die erste Rollstuhlfahrerin des Star Trek Universe, warum Racquetball auf DS9 eine einmalige Angelegenheit blieb und ob nicht vielleicht doch Wesley Crusher am Maquis Schuld ist. Viel Spass!

speechless

9 thoughts on “DS9 Rewatch Podcast – Staffel II: Cardassias’ Freud, O’Briens’ Leid”

  1. Danke für die beflügelnden Podcasts,
    es ist richtig schön euch zuzuhören..

    Stichwort “Beflügeln”.. wo kann ich euch denn be- Flattrn, oder
    richtet doch ein PayPal Konto ein..

    Danke jedenfalls für eure angenehme Art!

    1. Hallo, freut mich sehr dass es dir gefällt! Leider bin ich in den letzten Wochen zu wenig gekommen… aber nun gibt es endlich Flattr-Buttons und bald hoffentlich auch eine neue Folge! LG, Lucie

  2. Nein, es war mir nicht zu lang! :)
    Ich habe gerade eben sogar gedacht ‘Schade, dass es schon vorbei ist!’
    (Wurde aber auch schon deshalb nicht zu lang, weil ich den Podcast in drei Blöcken über zwei Tage verteilt gehört habe, weil es anders zeitlich nicht anders ging.)

    Wie auch schon zur 1. DS9-Staffel ein toller Podcast, mit vielen wirklich bemerkenswert guten Folgenbesprechungen und -Analysen. Und wieder wunderschön vielen fangörligen quirligen Momenten! Ich liebe diese Mischung einfach, ich könnte Euch ewig zuhören.
    Und ich fürchte, jetzt muss ich mich doch an die beiden letzten Voyager-Podcasts ranmachen, wenn ich das will, auch auf die Gefahr hin, dass ich mich arg spoilern lassen muss. 😉

    Übrigens: dieser grandiose, stille Moment, direkt nach dem zweiten mal “Kirk” falsch aussprechen – ich wäre vorhin fast vom Crosstrainer gekippt! 😀 Eigentlich hätte nur noch ein Tumbleweed vor mir durchs Fitnessstudio rollen müssen, um diesen Moment perfekt zu machen! (Oder Ihr hättet noch Grillenzirpen einmischen müssen! 😉 )

    Und so viele andere schöne Momente (und wahrscheinlich freiwilliger schöne Momente) in Eurem Cast, die einfach nur Spaß machen – man möchte genau so wenig aufhören zuzuhören, wie Ihr aufhören wollt zu reden! :)

    Make it bitte, bitte weiter so!
    Kaptain Knotter

    1. Wow, danke für deinen Kommentar!! Das ist wirklich so schön zu hören 😀
      (und sorry dass es mit den Antworten und neuen Folgen hier immer ein wenig dauert…)

  3. Hi Mädels,

    danke für diesen tollen Podcast. Eure Einschätzungen sind extrem geistreich und unterhaltsam. Ich schaue DS9 gerade auch nochmal, quasi parallel zu eurem Podcast. Das macht wirklich Laune und zeigt mir auch nochmal auf welchem hohen Niveau DS9 drehbuchtechnisch im Vgl. zu Voyager oder TNG steht.

    LG
    Jan

    1. Hallo Jan, danke für das Lob! Ich hoffe du hast uns noch nicht zu weit überholt beim Rewatchen – bald gibts auch endlich die 3. Folge. Bis dahin!

  4. Inspiriert durch Euch und Eure Podcaster-Kollegen vom TrekCast, die auch gerade den Anfang der 2. Staffel becastet haben, habe ich wieder mit DS9 angefangen. So viel DS9, das steckt einfach an!

    Und Dank Euch beiden bin ich jetzt noch mit einer weiteren Sache infiziert: dem zwanghaften Auf-Frisuren-Achten! 😀

    Nein, ist ja gar nicht wirklich wahr. Das war mir früher auch schon ständig aufgefallen, diese ganzen scheußlichen Türme und Töpfe, die sie alle auf dem Kopf mit sich herumtragen. Ich hab mich jedes mal, wenn ich Dax gesehen habe, gefragt, wie man eine simple Pferdeschwanz-Frisur noch so auftürmen kann?!

    Meine Lieblingsfrisuren (ganz frisch im Eindruck, weil gestern abend gerade erst gesehen) sind ja die unglaublichen Haar-Kunst- und Bauwerke der “minderen” Besatzungsmitglieder, die am Anfang der Staffel auf der Station bleiben, um zusammen mit Sisko und den anderen “wichtigen” Leuten Guerilla zu spielen. Was die Frauen da z.T. auf dem Kopf haben, das spottet jeder Beschreibung! O’Brien scheint in den Wartungs-Röhren einen Guerilla-Beauty-Salon eingerichtet zu haben, anders kann ich mir das nicht erklären! (Was zumindest auch erklären würde, warum sie keinen Platz für anderes Essen außer Kampf-Rationen haben!)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *